Hand­gesten­tagung spezial 0-3 Jahre

4. und 5. Oktober 2019 in Stuttgart
Anmeldeschluss: 21. September 2019

Das Programm und weitere Informationen können Sie unserem Flyer entnehmen:
Informationsflyer als PDF

Bitte beachten Sie

Absagen aus wichtigem Grund können nur bis zum 25. September 2019 berücksichtigt werden. Bis zu diesem Tag wird der Teilnehmerbeitrag zurückerstattet – abzüglich 10 % Bearbeitungsgebühr. Bei später eingehenden Abmeldungen kann keine Rückerstattung erfolgen.

Die Nachfrage zur Tagung ist sehr hoch, die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt. Frühzeitige Anmeldung wird empfohlen.

Bei Fragen zur Tagung erreichen Sie uns unter der Rufnummer 0049 (0)711 2208235.

Bericht zur Handgestentagung in der Waldorfschule und dem Waldorfkindergarten "Zauberwald" in Mainz vom 8. bis zum 10. März 2019

von Ingrid Weidenfeld

Seit nunmehr 16 Jahren findet zu Beginn der Fastenzeit unsere große Handgesten­tagung statt. Es ist eine Tagung, an der es schwer­punkt­mäßig um die Spiele von Wilma Ellersiek geht. Dafür, dass die Spiele eine winzige Nische im Welt­geschehen einnehmen, stellen wir immer wieder freudig fest, wie viele Menschen der Ein­ladung zu diesem Ereignis Folge leisten.

Seit zwei Jahren haben wir zu Beginn des Herbstes nun auch die "Handgesten­tagung spezial" im Angebot, sie richtet sich vornehmlich an Menschen, die Kinder zwischen 0 und 3 Jahren betreuen. Diese Tagung hat ihren festen Platz in Stuttgart.

Die "große" Handgesten­tagung ist eine „Wander­tagung“. Von Kiel bis München, von Weimar bis Freiburg, kein Weg war uns bisher zu weit. In diesem Jahr durften wir die Tagung in den Räumen der Mainzer Waldorf­schule und dem Mainzer Waldorf­kindergarten "Zauberwald" durchführen.

Das Dozententeam besteht aus Handgesten­spieler­innen sowie Gesangs- und Sprach­künstlerInnen. Außerdem ist immer eine Referentin oder ein Referent eingeladen, um mit einem Vortrag in die Tagung­sarbeit einzuleiten. In diesem Jahr sprach Prof. Dr. Rainer Patzlaff über die thera­peutische Wirkung der Ellersiek-Spiele.

Von Wilma Ellersiek wurden uns verschiedenste Spiele hinterlassen. Außer den Hand­gesten­spielen die Berührungs-, Silben-, Faust- und Fingerspiele sowie große Reigen­spiele. Dem nicht genug, auch ein reiches Angebot an Liedern in der Quintenstimmung.

Den Teilnehmenden einen Einblick in das breite Spektrum des Ellersiek-Reper­toires zu ermöglichen sowie in die dazu­gehö­rigen Bereiche der Sprach­gestaltung und der Stimm­bildung ist uns Veranstaltern ein großes An­lie­gen. Deshalb unter­richten wir gleich­zeitig in vier Gruppen mit rotie­rendem System. So hat jede/r Teilnehmende die Chance, alle Angebote mitzu­erleben. Begleitet wird das Tagungs­geschehen mit Singen. Auf Stimmbildungs-Übungen aufbauend erklingen schöne Lieder. Um mit den Worten einer Tagungs­teil­nehmerin zu sprechen: "… Dieser Unterricht zwischen­durch ist fast besser als Kaffee, fantastisch!"

Auch in diesem Jahr durften wir Veranstalter aus den Rück­meldungen wieder einmal dankbar entnehmen, dass die Teilnehmer bereichert und glücklich von der Tagung in ihren Alltag zurückkehren. Und das ist für die Dozenten ein großes Geschenk.